Mechaniker in Werkstatt

Werkstatt: Selbsthilfewerkstatt oder
Profi-Kfz-Werkstatt?

Bei der Auswahl der Werkstatt sind vor allem Zuverlässigkeit, Qualität und Preis wichtige Faktoren. Doch Autowerkstatt-Tests zeigen: Werkstatt ist nicht gleich Werkstatt. Günstige Autoteile und ein annehmbarer Stundenlohn sprechen für eine freie Werkstatt, doch sollten Sie mehrere Faktoren bei der Wahl berücksichtigen und nicht allein aufgrund der wohnortnahen Lage Ihre Werkstatt wählen.


Selbsthilfewerkstatt vs. professionelle Autoreparatur –
welches Angebot überzeugt?

Ist das Auto defekt und Sie sind kein Bastler, ist nur der Weg in die Werkstatt eine Lösung. Sind Sie hingegen in der Lage, verschiedene Reparaturen selbst vorzunehmen, können Sie durch die Online Bestellung der Ersatzteile und die in Eigenleistung generierte Reparatur in der Selbsthilfewerkstatt Kosten sparen. Auch hier gilt, nicht jede Selbsthilfewerkstatt erfüllt Ihre Ansprüche und wartet zum Beispiel mit dem benötigen Werkzeug in einem optimalen Zustand auf. Auf der Suche nach einer Werkstatt sollten Sie sich im Voraus die Fragen unserer Checkliste stellen.

Ergibt sich aus den Ergebnissen im Autowerkstatt Test ein negatives Ergebnis, sollten Sie von dieser Werkstatt absehen und sich neu orientieren. Nicht allein die Ergebnisse professioneller Tester, sondern auch die eigene Erfahrung können in den Autowerkstatt Test einfließen. Fühlen Sie sich auch als Laie gut beraten und hält sich die Werkstatt an die Absprachen zu beauftragten Reparaturen? Dann haben Sie in der Regel richtig entschieden und es spielt keine Rolle, ob Sie eine Fachwerkstatt als Kfz Werkstatt wählen, oder sich bei Ihrer Autoreparatur auf eine freie Werkstatt berufen.

Moderne Selbsthilfe: Apps fürs Auto

Checkliste Werkstatt

  • Welcher Ruf eilt der Werkstatt voraus?
  • Wie sind die realen Nutzer- oder Kundenmeinungen?
  • Wie gestaltet sich das Verhältnis von Preis und Leistung?
  • Für Bastler: Kostenvergleich Ersatzteile + Selbsthilfewerkstatt in Gegenüberstellung zur professionellen Dienstleistung vom Kfz Mechaniker.

Ersatzteile selbst bestellen

Einen günstigen Preis können Sie beispielsweise auch dann erzielen, wenn Sie die Reparatur vom Profi vornehmen lassen, die Autoteile aber günstig im Internet bestellen. Hierbei ist es wichtig, dass Sie die passenden Autoteile bestellen und so auch eine sichere und problemlose Autoreparatur beauftragen können. Weigert sich eine Kfz-Werkstatt zur Annahme der von Ihnen gekauften Autoteile, suchen Sie sich eine andere Werkstatt und lassen sich nicht auf eine Diskussion ein. Die online bestellten Ersatzteile sind nicht weniger hochwertig und sicher, als die Autoteile, die man Ihnen in der Werkstatt einbauen würde. Ein Grund für die Ablehnung Ihres Auftrags begründet sich in der Regel in der geringeren Gewinnspanne für die Werkstatt und nicht in der Qualität Ihrer mitgebrachten Ersatzteile. Hier erfahren Sie, welche Faktoren in einem Autowerkstatt Test als wichtig für die Einschätzung einer Werkstatt ermittelt wurden.

!

Faktoren zur Auswahl der richtigen Werkstatt

•  Preis-Leistungs-Verhältnis

•  Kundenfreundlichkeit

•  Einhaltung von Terminen

•  verbindliche Angebote ohne unangekündigte Preiserhöhung

•  keine nicht abgesprochenen Zusatzreparaturen

•  Service rund um die Autoreparatur

Ob freie Werkstatt, professionelle Kfz-Werkstatt Ihres Autoherstellers oder aber die Selbsthilfewerkstatt für Bastler: Wenn Sie auf diese Faktoren achten, sollten Sie die für Sie richtige Werkstatt finden. Wird in Rezensionen anderer Kunden von einer Werkstatt abgeraten oder Sie haben bereits bei der Terminvergabe ein ungutes Gefühl, suchen Sie sich eine andere Autowerkstatt.

Wartungsintervall

Das Wartungsintervall ist nichts anderes als ein Zeitraum, an dessen Ende eine Wartung des Fahrzeugs durchgeführt werden sollte. In diesem Zusammenhang spielt insbesondere die Inspektion des Fahrzeugs eine ganz wichtige Rolle: Im Wesentlichen geht es darum, dass Wartungsintervalle eine regelmäßige Durchführung der Inspektion gewährleisten sollen.

Zunächst einmal ist anzumerken, dass die Wartung und die vorangehende Inspektion stets auf freiwilliger Basis erfolgen: Es steht jedem Autofahrer frei, eine Kfz-Werkstatt aufzusuchen und sein Auto überprüfen und ggf. warten zu lassen. Bei neuen bzw. vergleichsweise jungen Fahrzeugen gilt es als äußerst empfehlenswert, sich exakt an die Wartungsintervalle zu halten, die von den Fahrzeugherstellern vorgegeben werden. Grund ist die Fahrzeuggarantie: Üblicherweise greifen die Garantieleistungen der Autohersteller nur bei Einhaltung der Wartungsintervalle.

Die Intervalle sind in der Regel an zwei Faktoren gekoppelt, nämlich zum einen an die Laufleistung, zum anderen an das Fahrzeugalter. Üblicherweise müssen die Fahrzeuge inspiziert und gewartet werden, wenn ein bestimmter Kilometerstand erreicht ist.

Bei Wenigfahrern kann es jedoch vorkommen, dass schlichtweg zu viel Zeit verstreicht, bis ein entsprechender Kilometerstand erreicht ist, daher existiert noch eine zeitliche Komponente. Je nach Hersteller ist es dann erforderlich, das Fahrzeug jedes Jahr oder jedes zweite Jahr inspizieren zu lassen.

Besitzer neuer Fahrzeuge sollten über die Wartungsintervalle, die für ihre Fahrzeuge gelten, auf jeden Fall Bescheid wissen. So kann nämlich sichergestellt werden, dass ein Verlust der Fahrzeuggarantie wegen vergessener Wartungstermine nicht eintritt. Glücklicherweise existiert zumeist eine zusätzliche Absicherung: Moderne Autos verfügen über eine Inspektionsanzeige, die Laufleistung und Zeitpunkt der letzten Inspektion berücksichtigt, um den nächsten Wartungstermin zu errechnen.

Die so genannte Wartungsintervall-Anzeige leuchtet dann automatisch auf und erlischt in der Regel nicht mehr von selbst. Die Anzeige wird in der Kfz-Werkstatt zurückgesetzt, sofern eine Wartung durchgeführt wurde. Bei älteren Fahrzeugen (bei denen die Garantie keine Rolle mehr spielt) bietet es sich teilweise an, die Anzeige unabhängig von einer Wartung zurücksetzen zu lassen.