PKV Kosten 2017 –  der Vergleich lohnt!

 
Private Versicherung Logo

Zum Jahresbeginn haben viele private Krankenversicherungen die Beiträge in einigen Tarifen teilweise erhöht – einige Tarife wurden aber auch günstiger. In unserem PKV Vergleich prüfen wir aktuelle Tarife für 2017 und können in einer ersten Marktübersicht günstige Tarife für Ihre persönliche Situation ermitteln. Der Beitragsvergleich berücksichtigt auch Tests unabhängiger Institute wie von Stiftung Warentest, Finanztest oder Öko-Test oder aber auch verschiedene Ratings. So können sich Versicherte ein gutes Preis-Leistungsverhältnis sichern.

Private Krankenversicherung Vergleich 2017 – Gratis Analyse!

 

PKV-Tarife anonym oder individuell vergleichen?

Grundsätzlich gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Tarife zu vergleichen: Einen anonymen, aber daher auch ungenaueren Rechner, einen genauen, aber nicht anonymen Rechner und der individuelle Tarif- und Preisvergleich. Letzter liefert im Vergleich die genauesten Ergebnisse.

Service-Rufnummer 0800 / 88 11 22 11

Preisvergleich online: beste PKV Tarife finden

Privat oder Kasse? Ziel sollte es sein, passende Angebote mit gutem Preis-Leistungsverhältnis zu finden.

Bester Tarif – PKV Angebot ordern

Die PKV bietet einige weitere Vorteile, darunter:

  • Freie Arztwahl und freie Wahl des Krankenhauses
  • Einkommensunabhängige Prämien
  • Alternative Heilmethoden (auch für Kinder)
  • Krankenschutz im Ausland
  • Rückerstattung von gezahlten Beiträgen möglich
  • Staat kann Leistungskatalog nicht kürzen
  • AktiMed Best 90U: Unisex-Vollversicherung mit 10 % Selbstbehalt
  • AktiMed Plus 90U: Unisex-Vollversicherung
  • AktiMed Plus 70PU: Unisex-Vollversicherung mit 30 % Selbstbehalt
  • KTS05W: Krankentagegeldtarif
  • KTS07W: weiterer Krankentagegeldtarif
  • einsA primex1: Kompakttarif mit Erstattungen 80 bis 100 %
  • BeinsA primex 1: weiterer Krankheitsvollkostentarif
  • einsA expert1: Kompakttarif Erstattungen 85 bis 100 %
  • einsA prima1: Primärarzttarif mit umfassenden Leistungen
  • T28+: Krankentagegeldtarif
  • BestMed BM: Krankheitskostenvollversicherung
  • BestMed BMK/0: Vollkrankenversicherung ohne SB
  • BestMed BMK/2: Vollkrankenversicherung mit 800 Euro SB
  • Bestmed BMK/3: Vollkrankenversicherung mit 1.600 Euro SB
  • KTN 2-29: Krankentagegeldtarif
  • MediStart 1SB: Einsteigertarif zur privaten Krankenversicherung
  • MediVita 250: Vollversicherung mit Rundum-Schutz
  • MediVita 500: Vollversicherung mit Rundum-Schutz und höherem SB
  • MediComfort: Komfortschutz mit wenig Eigenbeteiligung
  • TG 4: Krankentagegeldtarif
  • AGIL classic (EP0U): Basisschutz in den Unisex-Vollversicherung
  • AGIL comfort (MP0U): Vollversicherung mit mehr Leistungen
  • AGIL premium (TN1U): Vollversicherung mit großem Leistungspaket
  • AGIL premium (TN2U): weiterer Unisex-Vollkostentarif
  • TA4U: Krankentagegeldtarif
  • EL Bonus-U: Unisex-Vollversicherung für Preisbewusste
  • VITAL 300-U: Unisex-Vollversicherung als Komfortschutz
  • Kompakt Zahn-U: Tarif für Zahnbehandlungen
  • VIA: Tarif für stationäre Leistungen
  • KTG 28-U: Tarif für Krankentagegeld
  • A 75: ambulante und dentale Tarifbereiche
  • A 107: Tarif mit ambulanten und Zahnleistungen
  • AZ75: dentaler Tarifbereich
  • S 103: Tarif mit stationären Leistungen
  • TA 4: Krankentagegeldtarif

Auf dem Weg zum besten Angebot für private Krankenversicherung

Machen Sie die Entscheidung nicht nur vor einem Parameter abhängig, sondern achten Sie darauf, dass die Kriterien in einem ausgewogenen Verhältnis stehen.

Wem günstige Kosten und stabile Beiträge wichtig sind, sollte dennoch die Leistungen des Anbieters analysieren, damit keine Über- oder Unterversicherung entsteht.

Unzureichender Service kann langfristig zu Unzu­friedenheit führen, weshalb auch dieses Kriterium nicht unbeachtet bleiben sollte.

Worauf Sie beim PKV-Vergleich 2017 achten sollten

Beim Vergleich der Tarifangebote sollte stets die eigene Lebenssituation im Mittelpunkt stehen. So gibt es entsprechende Sondertarife für bestimmte Berufsgruppen, deren Eignung für z.B. BeamteSelbständigeAngestellte, Ärzte etc. es zu überprüfen gilt.

Grundsätzlich sollten neben Service und Beitragsstabilität vor allem die Leistungen und Preise der Versicherer geprüft werden.

Beste Private Krankenversicherung – Vergleich anfordern

PKV-Vergleich anonym: Wo finde ich einen Vergleich ohne Daten, ohne Anmeldung?

Ein anonymer Rechner fragt nur Geburtsdatum, Berufsgruppe und den allgemein gewünschten Schutz (Basis, Komfort oder Premium) ab, wodurch der PKV Vergleich anonym und ohne persönliche Daten oder eine Anmeldung abläuft. Aus diesen knappen Angaben wird dann ein allgemeiner Vergleich ermittelt. Um jedoch wirklich passende Ergebnisse zu finden, reichen diese Daten nicht aus, da individuelle Tarifwünsche nicht berücksichtigt werden können.

Ohne persönliche Daten anonym » Beiträge berechnen

ServiceFür viele Interessenten an der Privaten Krankenversicherung kann der direkte Kontakt zu unseren Experten sinnvoll sein – etwa wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Versorgung für Sie sinnvoll ist oder wie Sie bei Ihrem bisherigen Versicherer in einen Tarif wechseln können, der im Vergleich sogar günstiger und besser ist .

ANONYMER VERGLEICH INDIVIDUELLER VERGLEICH PERSÖNLICHE BERATUNG
PERSÖNLICHE DATEN erfasst nur anonym, nicht personengebunden einzelne Daten (Geburtsdatum und Berufsgruppe) erfasst persönliche Daten, stellt aber keine Anfrage an Versicherer, der Kunde bleibt den Unternehmen gegenüber anonym erfasst Daten und berät auf individueller Grundlage persönlich
ERGEBNISSE allgemein individuell auf Basis persönlicher Tarifwünsche und Voraussetzungen individuell auf Basis persönlicher Tarifwünsche und Voraussetzungen
DAUER DER ERMITTLUNG sehr schnell (eine Minute) einige Minuten einige Tage, da persönliches Profil erarbeitet wird

Private Krankenversicherung Kosten – Günstig mit Online Rechner!

Jetzt Preise und aktuelle Angebote online berechnen

Tarife zur PKV schwanken enorm. Prüfen Sie deshalb die Kosten per Rechner, um günstige Beiträge zu erhalten – und das bei den gleichen Top-Leistungen!

Günstige PKV-Tarife ermitteln
  • Echte Tarife im Überblick
  • Günstige Preise sichern
  • Beste Anbieter finden

Preise mit PKV-Rechner prüfen: Faktoren für die Beitragsberechnung

Wie teuer ist eine private Krankenversicherung? Eine pauschale Antwort darauf gibt es nicht. Die Versicherungsprämien richten sich nach Alter und Gesundheitszustand bei Vertragsbeginn. Außerdem: Wieviel die private Krankenversicherung im Monat kostet, ist eine Frage der gewählten Leistungen.

Internet-Rechner sollten unbedingt all diese Kriterien abfragen, um passende Policen zu finden. Nur der Gesundheitszustand wird üblicherweise erst später ermittelt.

Die Faktoren, die zur Berechnung des PKV-Beitrag herangezogen werden:

*Allerdings wirkt sich das fortschreitende Alter während der Vertragslaufzeit nicht aus. Der Beitrag bleibt also stabil (im Vorab-Rechner enthalten).

PKV- Online-Rechner ermittelt Kosten für Berufsgruppen

Wichtig: Da es Tarife speziell für die unterschiedlichen Berufsgruppen gibt, wird dies bei der Berech­nung einkalkuliert. Denn für Angestellte gibt es einen Zuschuss vom Arbeitgeber, für Beamte Zuschüsse durch die Beihilfe, wohingegen Selbständige den Beitrag allein zu zahlen haben.

PKV-Tarife nach Berufsgruppen vergleichen

Rechenbeispiel

Basisschutz Standardschutz Komfortschutz
Angestellte* ab 103,42 € ab 149,98 € ab 250,09 €
Selbständige* ab 206,85 € ab 299,97 € ab 456,81
Beamte* ab 146,24 € ab 172,92 € ab 255,60 €

Beispielperson geb. 1.1. 1980. Nicht repräsentatives Rechenbeispiel. Beiträge weichen im konkreten Einzelfall je nach gewähltem Tarif ab. Quelle der Rechner-Daten: PKV-Tarifrechner. Stand Januar 2016.

Das sagen PKV-Versicherte

Bei meinem alten Versicherer war ich häufig von Beitragserhöhungen betroffen. Durch den Tarifvergleich konnte ich aber endlich einen Anbieter ausfindig machen, der den Beitrag stabil halten kann. Danke für die hilfreiche Unterstützung!
Michael Burkhardt, Selbstständiger Malermeister
Bei der großen Auswahl der Tarife war ich zunächst etwas überfordert. Hätte ich mich nicht für eine Beratung entschieden, hätte ich vermutlich nicht den passenden Tarif gefunden, der auch die Vorgaben meiner Beihilfestelle erfüllt.
Ariane Lange, Beamtin im höheren Dienst
Ich hatte schon länger mit dem Gedanken gespielt nach einem günstigeren Tarif zu schauen, habe aber immer den Aufwand gescheut, mich selbst zu informieren und zu recherchieren. Mit dem Tarifrechner war alles ganz unkompliziert. Nun freue ich mich über niedrigere Beiträge!
Matthias Tesch, Architekt