Süddeutsche PKV – Bewertung und Test der Tarife 2015/2016

Versicherung aus Bausteinen

Die Süddeutsche Krankenversicherung setzt bei ihrer Vollversicherung ausschließlich auf die Verwendung einzelner Tarifbausteine, welche frei untereinander kombiniert werden können, um so den passendsten Tarif für die eigenen Ansprüche herauszufinden. Insgesamt existieren mehr als 20 dieser einzelnen Tarifbausteine, welche sich zum Beispiel bei der stationären und ambulanten Behandlung, den Zahn-Tarifen, den Naturheil-Tarifen, Beitragsreduzierungen oder bei den Vorsorgemodellen unterscheiden.

Nicht zwingend muss bei der Süddeutschen Krankenversicherung auch ein Tarif aus jedem Segment in das eigene Paket übernommen werden, immer müssen jedoch Bausteine zur stationären, ambulanten und zahnärztlichen Behandlung enthalten sein.

Süddeutsche Krankenversicherung Testsieger: Erfahrungen und aktuell beste Produkte

Die Süddeutsche kann bereits in einer überschaubaren Zeit ihr 100-jähriges Jubiläum feiern. In dieser Zeit sind natürlich zahlreiche Tests und Bewertungen entstanden, in denen entweder das Unternehmen an sich oder aber die einzelnen Policen näher untersucht wurden. Die Tests und Ratings wurden stets von unabhängigen Organisationen erstellt, die ihre Neutralität auf dem Markt bewiesen haben und als angesehene Testorganisationen gelten.

Stiftung Warentest 2014: Krankenvollversicherungen der Süddeutschen im Test

Das Magazin Finanztest veröffentlichte in seiner Mai-Ausgabe 2014 einen umfassenden Test privater Krankenvollversicherungen. Dabei bekamen die getesteten Tarifkombinationen für Beamte bzw. Angestellte der Süddeutschen jeweils das Testurteil „befriedigend„, die getestete Tarifkombination für Selbstständige erhielt ein „gut„.

Versichertengruppe Tarifkombination Testurteil
Beamte A 30, AE + S 30, SE + Z 50 befriedigend (3,2)
Angestellte A 105 + S 101 + AZ 65 + TA 6 befriedigend (3,4)
Selbstständige A75 + S 101 + ZS 75 + TA 4 gut (2,5)

Die Leistungen der privaten Krankenversicherung haben sich nach Ansicht der Tester verbessert, allerdings ist die PKV auch teurer geworden. Sie lohnt ich vor allem für Beamte, da diese Beihilfe erhalten. Angestellte und Selbstständige müssen prüfen, ob die PKV die bessere Wahl ist. Sie sollten bedenken, ob sie die Beiträge dauerhaft zahlen können. Für ältere Versicherte ist eine Rückkehr zur gesetzlichen Krankenversicherung nicht ohne Weiteres möglich.

Focus Money vergibt gute Noten für Unisex-Tarife

Ein aktueller Test von Focus Money zusammen mit der Ratingagentur Franke & Bornberg (Ausgabe 40/2013) hat den Unisex-Tarifen (A75, ZS75, S101) von der Süddetuschen eine Note von 1,6 vergeben. Auch die Finanzstärke und die Leistungsstärke der Tarife erhielten gute Noten.

Süddeutsche erhält Note 2,0 im DFSI Ranking 2014/2015

Mit dem Rating AA kann die Süddeutsche Krankenversicherung ihr gutes Ergebnis im Test des Deutschen Finanz-Service Instituts aus dem Vorjahr bestätigen. Im Test der Teilbereiche Substanzkraft, Service und Produktqualität konnte sie vor allem bei letzterem überzeugen. Hier erhielt die Süddeutsche die Note 1,7.

Ausgesprochen positives Testergebnis von Assekurata

Die Ratingagentur speziell für Versicherungen stellte der Süddeutschen Krankenversicherung ein Testurteil von „sehr gut“, was der Note A+ entspricht, aus. Bei dem Test wurden fünf verschiedene Teilbereiche des Unternehmens näher unter die Lupe genommen, welche jeweils unterschiedlich stark gewichtet wurden. Die Gewichtung befindet sich jeweils in Klammern. Bei der Sicherheit (5 %) erhielt der Versicherer das beste Ergebnis – ein „exzellent“. Erfolg (25 %), Stabilität der Beiträge (35 %) und Kundenorientierung (25 %) erhielten jeweils das zweitbeste Urteil: „sehr gut“. Abzüge musste die Süddeutsche beim Wachstum und der Attraktivität am eigenen Markt (10 %) in Kauf nehmen, wo lediglich ein „weitestgehend gut“ erzielt wurde.

2013 konnte die SDK dieses Ergebnis weitgehend bestätigen.

Morgen & Morgen vergibt drei Sterne im Unternehmensrating 2015

Untersucht wurden die Bilanzkennzahlen deutscher Versicherer aus den letzten fünf Jahren, um Aussagen über Parameter wie Wachstum oder Solidität treffen zu können. Die Süddeutsche erhielt dabei drei Sterne. Die Höchstbewertung im Rating lag bei fünf Sternen.

Finanztest: „Sehr gute“ Zahnzusatzversicherung der SDK

Im Test von 147 Tarifen zur Zahnzusatzversicherung, den die Stiftung Warentest 2012 durchführte, konnte der Tarif ZG70 + ZGB der Süddeutschen die Note „sehr gut“ (1,4) erreichen. Auch der Tarif ZG50 + ZGB konnte mit „gut“ (1,9) überzeugen.

DISQ krönt Süddeutsche Krankenversicherung zur Top 3 2014

In einem Testbericht zu insgesamt 20 privaten Versicherern erhielt die Süddeutsche eine Top-3 Note. Der Test wurde im Auftrag von n-tv durchgeführt. Getestet wurden unter anderem die Beiträge, die Leistungen und die Servicequalität des privaten Versicherers. Dabei standen ganz explizit die Bausteine aus den Vollversicherungen im Fokus. Der Service wurde in einem gesonderten Test dann noch einmal mit „gut“ ausgezeichnet – das Urteil konnten lediglich 3 von insgesamt 20 Versicherern erreichen.

4 von 5 Sterne von Morgen & Morgen

Die Ratingagentur zeichnete im Juli 2013 den PflegeTagegeld Tarif der SDK mit 4 von 5 Sternen und einem „sehr gut“ aus.

Stiftung Warentest bewertet Auslandsreise-Krankenversicherung der Süddeutschen mit „gut“

Im Magazin Finanztest veröffentlichte die Stiftung Warentest 2013 eine umfangreiche Bewertung verschiedener Tarife und Anbiete zur Auslandsreise-Krankenversicherung. Dabei erreichte die Süddeutsche mit ihrem Tarif AR das Testurteil „gut“ (2,4) in der Kategorie „Angebote mit weltweiter Gültigkeit für alle Altersklassen“. Dabei gibt es bei der Süddeutschen in diesem Tarif kein Höchsteintrittsalter. Die Stiftung Warentest zog zu ihrer Bewertung unter anderem die Merkmale allgemeine Gesundheitsleistungen, Leistungen bei Kriegen und Pandemien, für Krankenrücktransporte sowie die Beiträge heran.

Durchschnittliche Bewertung beim Euro-Magazin 2013

Die Süddeutsche schnitt in allen Kategorien (Tarife mit geringer, hoher und ohne Selbstbeteiligung) durchschnittlich ab. Insgesamt testete das Euro-Magazin 24 private Krankenversicherungen mit verschiedenen Tarifen.

Die Tarife auf dem deutschen Versicherungsmarkt haben sich mit Einführung der Unisextarife verändert, sodass demnächst mit einem erneuten Test der Stiftung Warentest in ihrer Zeitschrift Finanztest zu rechnen ist, bei der auch Tarife der Süddeutschen näher unter die Lupe genommen werden könnten.

PKV 2016 von Experten geprüft

 

Tarife der Süddeutschen

Stationäre Heilbehandlung S101, S102 und S103

Diese drei Tarife decken den Aufenthalt in Krankenhäusern und Hospizen ab. Der S103 Tarif ist der günstigste Tarif, der Ärzten eine Abrechnung gemäß der geltenden Höchstsätze erlaubt. Zusätzlich wird die Unterbringung in einem Zimmer mit mehr als zwei Betten zu einhundert Prozent erstattet. Ein Anspruch auf die Behandlung durch den Chefarzt, wie beim S101 und S102, besteht mit diesem Modul nicht. In den Tarifen S101 und S102, die eine Abrechnung von bis zum 3,5-fachen über dem geltenden Höchstsatz erlauben, wird zudem ein Krankenhaustagegeld ausgezahlt, was sich erheblich steigert, wenn freiwillig auf Ein- oder Zweibettzimmer verzichtet wird.

Ambulante Heilbehandlung A100 – A109, A80, A80B, A75, A210, A220

Bei der ambulanten Heilbehandlung stehen mit deutlichem Abstand die meisten Tarife zur Auswahl. Bei den Tarifen A100 – A109 werden immer 100 Prozent der Kosten beim Hausarzt und Facharzt (nach vorheriger Überweisung) gedeckt. Die einzelnen Tarifstufen zwischen dem Tarif 100 und 109 beziffern den Selbstbehalt. Beim Tarif A100 wird keinerlei Eigenbehalt festgesetzt, beim Tarif A105 ein Eigenbehalt von 660 Euro jährlich und beim Tarif A109 ein Selbstbehalt von 1.320 Euro pro Jahr. A80 und A80B sind die preisgünstigen Tarife, decken dafür aber auch nur 80 Prozent der Kosten.

Naturheilkunde Tarif NH

Dieser Tarifbaustein ist kein Muss bei einer Vollversicherung, sorgt jedoch dafür, dass 100 Prozent der Kosten für Heilpraktiker übernommen werden. Mögliche Leistungen, die auch gedeckt werden, sind unter anderem:

  • Ayurveda
  • Bioenergetische Medizin
  • Physikalische Therapie
  • Umweltmedizin
  • Hyperthermie