Münchener Verein PKV – Bewertung und Test der Tarife 2015/2016

Münchener Verein

Der Münchener Verein ist eine Versicherungsgruppe aus München, die als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit geführt wird. Sie beschäftigt knapp 800 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von rund 700 Millionen Euro. Unter anderem sind dem Verein die Münchener Verein Krankenversicherung ,Lebensversicherung und Allgemeine Versicherungs a.G. angeschlossen. Die Krankenversicherung a.G. bildet das Fundament des Vereins und wurde im Jahr 1922 gegründet.

Insgesamt stehen fünf vorgefertigte Tarif-Pakte für angehende Versicherte zur Auswahl. Die Tarife unterscheiden sich in der Höhe und im Umfang ihrer Leistungen, selbstverständlich aber auch nach den monatlichen Beträgen und Selbstbehalten. Bei entsprechendem Einkommen kann auf alle Tarife zugegriffen werden, ganz egal ob als Selbständiger oder als Angestellter versichert wird. Neben dem Fundament Bonus Care Alpha stehen noch vier weitere Tarife zur Auswahl.

Münchener Verein Testsieger: Erfahrungen und aktuell beste Produkte

STIFTUNG WARENTEST PRÜFT KRANKENVOLLVERSICHERUNGSTARIFE 2014

In der Mai-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest veröffentlichte die Stiftung Warentest erstmals seit Einführung der Unisex-Tarife wieder einen ausführlichen Test von Tarifen zur Krankenvollversicherung. Die getesteten Tarifkombinantion des Münchener Vereins für Beamte schnitt “befriedigend”ab, die für Angestellte mit “ausreichend” und die für Selbstständige mit “ausreichend” bzw. “mangelhaft”.

VERSICHERTENGRUPPE TARIFKOMBINATION TESTURTEIL
Beamte  716, 719 + 756, 799, 976, 979 + 786, 789  befriedigend (3,4)
Angestellte  891 + 381  ausreichend (4,5)
Selbstständige  892 + 369  ausreichend (4,2)
Selbstständige  728 + 730 + 767 + 369  mangelhaft (5,5)

ListenDie Experten bescheinigten den Versicherern insgesamt verbesserte Leistungen, allerdings sind auch die Beiträge gestiegen. Für Beamte ist die PKV lohnenswert, da sie von Beihilfe profitieren, Selbstständige und Angestellte sollten sich laut Stiftung Warentest gut überlegen, ob sie die Beiträge dauerhaft zahlen können, da ein Wechsel vor allem für ältere Versicherte schwierig ist. Im Gegensatz zu früheren Tests bezogen die Tester diesmal die Beitragsentwicklung nicht in die Überprüfung ein, da die Unisex-Tarife frühestens seit Januar 2013 auf dem Markt sind.

Private Krankenversicherung Vergleich 2017!

 

N-TV UND DISQ MIT UMFASSENDEM TESTBERICHT FÜR MÜNCHENER VEREIN

ServiceIm Mai 2012 wurde der Münchener Verein auf Herz und Nieren durch das “Deutsche Institut für Service-Qualität” und n-tv getestet. In den Kategorien “Beratung vor Ort”, “Preis-/Leistung” und “Schadensregulierung” konnte der Versicherer jeweils den ersten Platz erzielen. Befragt wurden ausschließlich Kunden des Versicherers, insgesamt wurden Mitglieder von 17 Versicherern im Zuge der Erhebung befragt. Auch 2014 wurden wieder 20 private Krankenversicherungen getestet. Vor allem in der Serviceanalyse konnte der Münchener Verein gut abschneiden und landete im Gesamtergebnis auf Rang 2.

MORGEN & MORGEN 2015: ZWEI STERNE IM UNTERNEHMENSRATING

Das Analysehaus Morgen & Morgen beschäftigte sich mit den Bilanzkennzahlen der privaten Krankenversicherer aus den vergangenen fünf Jahren. Dabei erhielt der Münchener Verein die Bewertung von zwei Sternen. Möglich waren im Rating bis zu fünf Sterne.

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG DES MÜNCHENER VEREINS “SEHR GUT” IM FINANZTEST

Im Test bei Stiftung Warentest schnitt der Tarif 769 + 564 des Münchener Vereins mit “sehr gut” (1,4)  ab. Punkten konnte auch der Tarif 769 + 562 mit der Note “gut” (1,7). Beide Tarife gehören zur Kategorie der Versicherungen, deren Beiträge nicht altersabhängig steigen. 2012 testete Finanztest 147 Tarife deutscher Versicherer.

FOCUS MONEY STELLT “TOP” TESTERGEBNIS AUS

In der Ausgabe 39/2011 stellte das unabhängige Wirtschaftsmagazin Focus Money ein löbliches Ergebnis für den Münchener Verein aus. In Zusammenarbeit mit Franke Bornberg wurde der Klassik-Schutz zu einer “TOP” Krankenversicherung damit zu einer der besten ihrer Branche gekürt.

FINANZTEST: KRANKENHAUSZUSATZVERSICHERUNG DES MÜNCHENER VEREINS IM TEST

Das Magazin Finanztest der Stiftung Warentest veröffentlichte 2012 einen Test unterschiedlicher Tarife zur Krankenhauszusatzversicherung. Dabei erreichte der Tarif 832 (Zweibettzimmer) des Münchener Vereins die für Frauen das Urteil “gut” (2,1), für Männer allerdings nur ein “ausreichend” (3,9). Eine Krankenhauszusatzversicherung lohnt sich für Patienten, die während eines Krankenhausaufenthaltes beispielsweise eine Chefarztbehandlung, die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer oder eine freie Krankenhauswahl wünschen.

AKTUELLER TEST DER UNISEX-TARIFE VON MÜNCHENER VEREIN

Von Franke & Bornberg in Gemeinschaftsarbeit mit Focus Money (Ausgabe 40/2013) erhielt der Münchenerverein für den Unisex-Tarif die Note 2,65. Geprüft wurde der Tarif BONUS CARE ADVANCE PLUS. Die Finanzstärke des Angebots wurde lediglich mit der Note 3,25 (BBB-) bewertet. Dafür erhielt das Leistungsniverau die Auszeichnungsnote 2 (FF).

STIFTUNG WARENTEST BEZEUGT GUTE ERGEBNISSE

In Zusammenarbeit von Stiftung Warentest und Finanztest konnte ein Testergebnis von 2,2 (Gut) für die Münchener Verein Krankenversicherung und den Tarif Select Care erworben werden.

DURCHSCHNITTLICHE BEWERTUNG BEIM EURO-MAGAZIN 2013

EuroDer Münchener Verein schnitt beim Test mit dem Tarif 861 (BONUS CARE ADVANCE Plus) in der Kategorie “Tarife ohne Selbstbeteiligung” durchschnittlich ab. Getestet wurde das Preis-Leistungsverhältnis verschiedener Tarife von 24 Versicherern.

VIER STERNE IM MORGEN UND MORGEN TEST 2014/2015

Der Münchener Verein konnte im Test bei der Ratinagentur Morgen und Morgen vier Sterne und damit ein sehr gutes Ergebnis erreichen. Getestet wurden die Leistungen verschiedener Tarifkombinationen der Privaten Krankenversicherung. So standen bei diesem Versicherer die Tarife 891 Royal und 790/50 im Blickfeld. Dabei ging es zum Beispiel um die Leistungen bei der Unterbringung im Krankenhaus, aber auch bei ambulanten Behandlungen.

Tarife der des Münchener Vereins

BONUS CARE CLASSIC

Dieser Tarif ist der Einsteigertarif vom Münchener Verein und bietet die Möglichkeit für Ärzte und Zahnärzte die Höchstsätze der geltenden Gebührenordnung zu erheben. Zusätzlich kann bei Leistungsfreiheit ein Bonus in Höhe von bis zu 420 Euro erhalten werden. Selbständige wählen den Tarif automatisch mit einem Selbstbehalt von 960 Euro.

BONUS CARE ADVANCE PLUS

Der Advance Plus ist der nächste Schritt nach dem Classic Tarif und kann für Angestellte wieder ohne Selbstbeteiligung und für Selbständige mit einem Selbstbehalt von bis zu 960 Euro gewählt werden. Er erlaubt gerade bei der Zahnversorgung eine verbesserte Absetzung verschiedener Behandlungen und Implantate. Durch die Dread-Disease-Komponente wird bei lebensbedrohlichen Krankheiten, wie einem Herzinfarkt oder Schlaganfall, automatisch der Selbstbehalt ausgeglichen.

BONUS CARE ROYAL

Der Royal Tarif erlaubt Ärzten über den Höchstsatz der Gebührenverordnung abzurechnen. Zusätzlich sind enthalten:

  • Naturheilverfahren
  • Behandlung durch Chefarzt
  • Einbettzimmer
  • Möglichkeit auf Hospizen
  • LASIK-Operationen
  • Bonus Care Excellent

Der Excellent Tarif soll den höchsten Ansprüchen gerecht werden. Er umfasst eine nahezu hundertprozentige Absicherung auf allen Ebenen, ganz egal ob bei der ambulanten, zahnärztlichen oder stationären Behandlungen. Auch können Ärzte über den geltenden Höchstsatz abrechnen und dadurch einezielsichere Gesundheitsversorgung auf höchstem Niveau garantieren.