LKH PKV – Bewertung und Test der Tarife 2015/2016

Die LKH Landeskrankenhilfe zählt zu den zwanzig größten privaten Versicherern in Deutschland und zählt nach offiziellen Angaben rund 400.000 Versicherte und knapp 500 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit firmiert und betreibt sein operatives Geschäft von Lüneburg aus. Gegründet wurde die LKH im Jahr 1926, damals noch exklusiv für versicherungsbedürftige Landwirte aus der Region Lüneburg und Umgebung.

LKH

Die Tarife der LKH Landeskrankenhilfe unterteilen sich je nach Art der beruflichen Tätigkeit. Insgesamt werden so Tarife für Angestellte und Selbständige, für ÄrzteBeamte und Beamtenanwärter und für Studenten angeboten. Alle Berufsgruppen haben die Wahl zwischen Tarifen mit keiner, geringer oder hoher Selbstbeteiligung. Die monatlichen Beiträge passen sich selbstverständlich der Selbstbeteiligung an, im Regelfall reduziert sich der monatliche Betrag desto höher die potentiellen Selbstbeteiligungskosten ausfallen.

info

LKH Testsieger: Erfahrungen und aktuell beste Produkte

STIFTUNG WARENTEST 2014: LKH SCHNEIDET “BEFRIEDIGEND” AB

im Magazin Finanztest vom Mai 2014 veröffentlichte die Stiftung Warentest den ersten großen Test von Krankenvollversicherungen seit 2006. Getestet wurden Tarifangebote für Beamte, Angestellte und Selbstständige. Die LKH erreichte mit ihren drei getesteten Tarifen jeweils das Urteil “befriedigend”.

VERSICHERTENGRUPPE TARIFKOMBINATION TESTURTEIL
Beamte  A22, A30 + S22, S30, SW22, SW30 + Z50  befriedigend (2,7)
Angestellte  A103 + S200 + Z81 + T06U  befriedigend (3,1)
Selbstständige  A103 + S200 + Z81 + T04U  befriedigend (3,0)

Insgesamt bewerteten die Tester die Leistungen der Tarife der privaten Krankenversicherung als verbessert, allerdings seien auch die Preise gestiegen. Lohnenswert ist die PKV vor allem für Beamte, die von Beihilfe profitieren. Angestellte und Selbstständige müssten sich hingegen überlegen, ob sie die hohen Beiträge dauerhaft bezahlen können, da ein Wechsel zurück in der gesetzliche Krankenversicherung vor allem für ältere Versicherte schwierig sei. Hohe Selbstbeteiligungen können sich für Selbstständige lohnen, sie sollten anteilig zum eigenen Monatsbeitrag addiert werden, um ein realistisches Bild zu erhalten.

Private Krankenversicherung Vergleich 2017!

 

MORGEN & MORGEN URTEILT MIT TESTERGEBNIS “SEHR GUT”

Im Leistungstest durch die Ratingagentur Morgen und Morgen, welche unter anderem die Leistungen beim Krankenhausaufenthalt oder der Zahnarztbehandlung untersuchte, erreichte die LKH das Urteil “sehr gut”, was “vier Sternen” im Gesamtergebnis gleich kommt. Getestet wurden verschiedene Tarifkombinationen, wie zum Beispiel die Tarife A100 und S200.

LKH MIT RATING AA IM DFSI RATING 2014/2015

Im Qualitätsrating der Privaten Krankenversicherer des DFSI schnitt die LKH 2014 verglichen mit anderen Versicherern eher schwach ab. Sie erreichte das Testurteil “gut” (2,5), was dem Rating AA entspricht. Besonders punkten konnte LKH im Bereich Substanzkraft, wo sie die Note 1,7 erreichte und bei der Produktqualität mit der Note 2,4. Schwächer wurde hingegen der Service bewertet (4,2).

FOCUS-LESER SIND ÜBERZEUGT VON DER LKH

In einer Umfrage des Magazins “Focus” konnte sich die LKH im oberen Mittelfeld platzieren. Von 35 privaten Versicherern erreichte sie Platz 12 und erhielt von Lesern des Focus und Mitgliedern der LKH das Gesamturteil “befriedigend” was einem Schnitt von 2,77 entspricht. Besonders der niedrige Beitrag konnte mit der Note 2,66 besonders positiv hervorstechen.

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG DER LKH IM FINANZTEST

Das Magazin der Stiftung Warentest veröffentlichte 2012 einen Test zu Zahnzusatzversicherungen in 147 Tarifen. Dabei bekam der Tarif 194E der LKH das Urteil “befriedigend” (2,6) bei den Tarifen ohne altersgemäße Beitragssteigerungen.

MORGEN & MORGEN UNTERNEHMENSRATING 2015: 4 VON 5 STERNEN FÜR DIE LKH

Beim Unternehmensrating der Analysten von Morgen & Morgen wurden Bilanzkennzahlen der privaten Krankenversicherer untersucht. Die LKH erzielte beim Rating mit 4 von 5 Sternen ein gutes Ergebnis.

TEST DER UNISEX-TARIFE

Bei einem aktuellen Test der Unisex-Tarife der LKH A100, S200 und Z60 erhielt die LKH die Gesamtnote 2,25. Der Test wurde von Focus Money gemeinsam mit dem Analysehaus Franke & Bornberg durchgeführt. Das Rating für die Leistungsstärke betrug 1,5. Für die Finanzstärke wurde die Bewertung 2,25 abgegeben. Die Ergebniss können in der Focus Money Ausgabe 40/2013 nachvollzogen werden.

TARIF 400 DER LKH ÜBERZEUGT STIFTUNG WARENTEST

Der Zusatztarif stellt eine Top-Absicherung bei einem Krankenhausaufenthalt sicher. Der Patient hat Anspruch auf eine Chefarztbehandlung und ein Ein- oder Zweibettzimmer. Der Tarif erhielt in einem Testbericht der Zeitschrift Finanztest vom November 2009 von der Stiftung Warentest das Testurteil “sehr gut” mit einer Note von 1,4.

LKH MIT SCHWACHEN ERGEBNISSEN BEIM EURO-MAGAZIN 2013

Beim Test des Euro-Magazins schnitt die LKH in den Kategorien Tarife mit hoher, geringer oder ohne Selbstbeteiligung eher schwach ab. Getestet wurden verschiedene Tarife von 24 privaten Krankenversicherern.

MITTELMÄSSIGES ERGEBNIS BEI N-TV-TES

Der Nachrichtensender n-tv hat in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Service-Qualität neben der LKH noch 19 weitere private Krankenversicherer getestet. Die LKH landete dabei im Mittelfeld auf Rang 9. In der Serviceanalyse erhielt die Krankenversicherung die Note “befriedigend”.

Tarife der LKH

TARIFE A/S/Z DER LKH

Dieses Tarifmodell steht Angestellten und Selbstständigen, Ärzten und Beamten zur Verfügung. Die Tarife können sich nach einzelnen Berufsgruppen unterscheiden, auch können die einzelnen Leistungen separat gewählt werden. Die Police funktioniert entfernt also als eine Art Baukastenprinzip, bei der “A” für Ambulante Krankheitskosten und entsprechenden Tarif, “S” für Stationäre Behandlung und “Z” für Zahnzusatz steht. In den einzelnen Paketen können jeweils unterschiedliche Tarifmodelle gewählt werden, die einen unterschiedlich hohen Selbstbehalt vom Versicherten einfordern.

TARIF PSKV

Der PSKV-Tarif kann von allen Studenten genutzt werden, die sich innerhalb der ersten drei Monate ihres Studiums bereit erklären auf die gesetzliche Krankenversicherung zu verzichten.

TARIFE BA50, BA50S, BA40S

Diese Tarife können ausschließlich von Beamtenanwärtern genutzt werden. Ein Teil der anfallenden Kosten für die Krankenversicherung wird immer durch den Dienstherrn übernommen, die Tarife decken lediglich den Teil der KV ab, der eben nicht automatisch sowieso gedeckt wird. Zu den Leistungen in den BA-Tarifen zählen unter anderem:

  • Anspruch auf Naturheilverfahren und Psychotherapie
  • Freie Arzt- und Krankenhauswahl
  • Kosten des Transports in das nächste Krankenhaus
  • Zahnbehandlungen
  • gezielte Vorsorgeuntersuchungen