Continentale PKV – Bewertung und Test der Tarife 2015/2016

Continentale

Die Continentale Krankenversicherung stellt die Muttergesellschaft des Continentale-Verbundes dar. Vor einigen Jahren war das Unternehmen einer der ersten Krankenversicherer, welcher einen eigenen modularen Tarif angeboten hat.

Mit dem modularen Tarif konnte der Kunde die einzelnen Leistungen seiner Krankenversicherung frei zusammenstellen. Auch heute zeichnen sich die beiden privaten Krankenversicherungstarife COMFORT und ECONOMY durch ihre hohe Flexibilität aus.

Continentale Krankenversicherung Testsieger: Erfahrungen und aktuell beste Produkte

Info

Die einzelnen Krankenversicherungen, ihre Tarife und Services werden regelmäßig von verschiedenen unabhängigen Testinstitutionen und Ratingagenturen überprüft, um die Transparenz für die Verbraucher zu erhöhen. Bei diesen Vergleichen hat die Continentale Krankenversicherung in den letzten Jahren sehr gemischte Ergebnisse erzielt, die zwischen “sehr gut” und “ausreichend” lagen.

STIFTUNG WARENTEST 2014: VOLLVERSICHERUNGSTARIFE DER CONTINENTALE IM TEST

In der Mai-Ausgabe 2014 der Zeitschrift Finanztest wurden erstmals wieder PKV-Vollversicherungstarife von der Stiftung Warentest unter die Lupe genommen. Dabei erhielt die Continentale für ihren Angestellten-Tarif das Testurteil “befriedigend”, der getestete Tarif für Selbstständige schnitt ebenfalls mit “befriedigend” ab.

VERSICHERTENGRUPPE TARIFKOMBINATION TESTURTEIL
Angestellte  BUSINESS + V43-U  befriedigend (3,3)
Selbstständige  BUSINESS + V 29-U  befriedigend (3,2)

ListenInsgesamt kamen die Tester zu dem Schluss, dass die Tarife mit Einführung der Unisex-Tarife zwar teurer geworden sind, sich die Leistungen aber auch entsprechend verbessert haben. Trotzdem sollte ein Wechsel gut , da ein Wechsel zurück in die gesetzliche Krankenversicherung in vielen Fällen schwierig ist. Nur für Beamte lohnt sich die PKV fast immer. Eine hohe Selbstbeteiligung ist laut Stiftung Warentest ebenfalls genau zu betrachten und sollte auf die eigenen Monatsbeiträge aufgerechnet werden, um die tatsächlichen Kosten zu ermitteln.

PKV 2016 von Experten geprüft

 

AKTUELLER TEST: EURO-MAGAZIN NIMMT TARIFE UNTER DIE LUPE

Nachdem die Beiträge der privaten Krankenversicherungen in der letzten Zeit deutlich gestiegen sind, wollte das Euro-Magazin erfahren, ob sich auch die Leistungen der Versicherer proportional gesteigert haben. Für die Continentale fiel die Bilanz ernüchternd aus. Euro gab für die Tarife COMFORT-U, SP2 und COMFORT-U, SP1 die Urteile “ungenügend”. Beide Tarife wurden unter der Bedingung einer Selbstbeteiligung von über 1000 Euro getestet.

UNTERNEHMENSRATING 2015: ZWEI STERNE VON MORGEN & MORGEN

Für das Unternehmensrating untersuchten die Experten von Morgen & Morgen die Bilanzkennzahlen der Krankenversicherer. Dabei erhielt die Continentale zwei von fünf möglichen Sternen und schnitt im Vergleich eher schwach ab.

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG DER CONTINENTALE BEI STIFTUNG WARENTEST “SEHR GUT”

2012 prüften die Experten der Zeitschrift Finanztest verschiedene Tarife zur Zahnzusatzversicherung deutscher Versicherer. Dabei konnte der Tarif CEZ P die Note “sehr gut” (1,3) erreichen. Der Tarif CEZ K erreichte die Note “gut” (2,1).

FOCUS MONEY BEWERTET DIE CONTINENTALE KRANKENVERSICHERUNG

Im Jahr 2010 führte das Magazin Focus Money in Zusammenarbeit mit der Ratingagentur Franke & Bornberg einen Vergleich von privaten Krankenversicherungen durch. In diesem Testbericht wurde neben den Preisen und den Leistungen auch die Finanzstärke der einzelnen Unternehmen berücksichtigt. Während die Tarife KS und CS2PLUS die Note 2,7 erhielten, wurde das Unternehmen, aufgrund der hohen Finanzstärke, mit der Note 2,3 bewertet.

Für die Unisex-Tarife COMFORT-USP2AV-P1 erhielt die Continentale vor kurzem die Gesamtnote 1,95. Leistungsstärke und Fiananzstärke erhielten jedoch nur mittelmäßige Noten (2,5 bzw. 2,75). Erschienen sind die Ergebnisse in Focus Money 40/2013.

MORGEN & MORGEN VERGIBT VIER VON FÜNF STERNEN

Im August 2014 veröffentlichte die unabhängige Ratingagentur Morgen & Morgen die Ergebnisse des Testes der Tarife verschiedener deutscher Versicherungsgesellschaften. Insgesamt waren mehr als 2.700 Tarifkombinationen im Test. Die Continentale konnte bei ihren gestesteten Tarifen 4 von 5 Sternen erreichen. Dies bedeutet ein sehr gutes Ergebnis.  Zu diesem Ergebnis kam die Versicherung durch das gute abschneiden bei den 60 Leistungsfragen, denen sich jede getestete Gesellschaft unterziehen musste. Dabei ging es zum Beispiel um die Krankenhausunterbringung oder die Kostenübernahme von Zahnarztbehandlungen.

TARIFE DER CONTINENTALE IM FINANZTEST BEI STIFTUNG WARENTEST

Im Jahr 2006 führte die Zeitschrift Finanztest der Stiftung Warentest einen Vergleich der verschiedenen privaten Krankenversicherungstarife durch. Dabei erreichten die Tarife SIW 2, SB 500, V43 und Z5 für angestellte Männer mit der Note 3,4 ein befriedigendes Ergebnis. In der Kategorie Preis-Leistungs-Verhältnis fiel die Note mit 4,1 deutlich schlechter aus.

RATING DER DISQ IN KOOPERATION MIT N-TV

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Service-Qualität hat der Fernsehsender n-tv auch 2014 wieder 20 private Krankenversicherer unter die Lupe genommen. Die Continentale konnte dabei nur den 18. Rang erreichen. In der Serviceanalyse konnten sie mit 52,6 von 100 möglichen Punkten nur auf dem letzten Rang landen.

Tarife der Continentale

TARIF ECONOMY

Mit ihrer Tarifreihe ECONOMY deckt die Continentale das Basis­segment ab, wobei auf einen jährlichen Selbstbehalt verzichtet werden kann. Durch die unterschiedlichen Absicherungs­module ist es möglich, den Versicherungs­schutz vollständig den eigenen Bedürfnissen anzupassen. In der Tarifvariante GS1 Plus gibt es beispielsweise die Möglichkeit einer Beitrags­rück­erstattung, wenn die Versicherung im jeweiligen Kalenderjahr nicht in Anspruch genommen wurde.

TARIF COMFORT

Im Vergleich zum Basistarif verzichtet der Tarif COMFORT vollständig auf eine übergreifende Selbstbeteiligung und bietet ein erweitertes Leistungsspektrum. Ambulante Behandlungen bei Ärzten und Fachärzten sowie bei Heilpraktikern werden zu 100 Prozent übernommen und auch bei den Kosten für Arznei-, Heil- und Hilfsmittel muss der Versicherungsnehmer keine Zuzahlungen leisten. Bei Behandlungen im Krankenhaus erfolgt ebenfalls eine hundertprozentige Kostenübernahme. Zudem können individuelle Ansprüche, wie Chefarztbehandlung, Ein- oder Zweibettzimmer und die Kostenübernahme für Privatkliniken über ausgewählte Zusatzmodule hinzugebucht werden. Ferner werden zahnärztliche Behandlungen zu 100 Prozent erstattet, die Kosten für kieferorthopädische Leistungen und Zahnersatz zu 80 Prozent.

KrankenzusatzNachfolgend ein Überblick der einzelnen Leistungen, die hundertprozentig von den COMFORT-Modulen abgedeckt werden können:

  • Privatärztliche Behandlungen
  • Heilpraktiker und Zahnbehandlung
  • Schutzimpfungen und Vorsorgeuntersuchungen
  • Medikamente
  • Psychotherapie
  • Heilmittel
  • Hilfsmittel (aufgrund des offenen Hilfsmittelbegriffs ist Fortschritt mitversichert)
  • Sehhilfen (Brillen und Kontaktlinsen)
  • Zahnbehandlungen