Mehr als 5 Millionen Besucher im Jahr informieren sich beim 1A Verbraucherportal
PKV-Beratung 2017-03-17T16:11:18+00:00

Mit einer PKV-Beratung durch Experten

Experten finden Ihren individuellen Tarif – sparen Sie Beiträge bei besten Versicherungsleistungen

 

Bevor Sie einen Vertrag mit einer privaten Krankenkasse abschließen, ist eine Beratung dringend zu empfehlen. Grund ist, dass sich Personen und Ansprüche unterscheiden. Ein Berater hilft Ihnen, für sich die passende Police zu finden. In der Beratung erhalten Sie eine Analyse Ihres Bedarfs und können folgende Aspekte vorab klären:

  • Welche Versicherer können beitragsstabile Tarife vorweisen?
  • Wo gibt es Sondertarife mit Rabatten?
  • Welche Erstattungssätze sollten versichert werden?
  • Welche Tarife gibt es speziell für Familien?
  • Wie wirkt sich ein späterer Berufswechsel aus?
  • Lässt sich der Versicherungsschutz später anpassen?
Bei der großen Auswahl der Tarife war ich zunächst etwas überfordert. Hätte ich mich nicht für eine Beratung entschieden, hätte ich vermutlich nicht den passenden Tarif gefunden, der auch die Vorgaben meiner Beihilfestelle erfüllt.
Ariane Lange, Beamtin im höheren Dienst
Ich war mir vorher gar nicht bewusst, wie groß die Unterschiede und das Einsparpotential sein können. Der Tarifrechner half mir die besten Angebote zu finden und gleichzeitig meine monatlichen Beiträge deutlich zu senken.
Eliza Wortmann, Pharmazeutin

Private Krankenversicherung Vergleich 2017!

 

Fachberatung anfordern – kostenfrei!

Fordern Sie eine Beratung durch Experten aus Ihrer Region – im Beraternetzwerk sind bundesweit Krankenversicherungsexperten registriert, die Ihnen bei der Entscheidung helfen. Denn:  Bei der Wahl eines Tarifs sollte nicht nur allein der Beitrag im Fokus stehen. Ebenso Leistungen und auch der Service sind Indizien für die Qualität eines Versicherers. Der Tarif muss zudem auf die Lebenslage des Versicherungsnehmers zugeschnitten sein. So gibt es speziell an den Zielgruppen wie Beamte, Selbständige, Freiberufler, Angestellte oder Studenten orientierte Policen, die ein unabhängiger Experte für Sie ausfindig machen kann. Beratung wird zudem notwendig, da sich der Markt durch die Einführung der Unisex-Tarife stark verändert hat. Unterstützungsleistungen durch Experten können demnach in vielen Fällen von großem Vorteil sein.

Denken Sie an das Beratungsprotokoll

ListenJeder Berater muss während der Beratungssitzung  ein Beratungs­protokoll erstellen, das dem Versicherten, bzw. dem Versicherungs­anwärter zu übergeben ist. Dieses sollte neben grundlegenden Informationen über den Berater selbst vor allem den Inhalt des Beratungsgesprächs enthalten. Dazu zählen die Analyse der bestehenden Versicherung (Status, versicherte Leistungen und eventuelle Zusatzversicherungen) und die Bedarfsanalyse (welche Leistungen sollen und müssen versichert werden?). Kernstück ist die Risikobewertung und die Empfehlung des Beraters. Dazu gehören empfohlene Versicherungs­arten (Vollversicherung, Zusatzversicherung etc.) sowie eine oder mehrere Produktempfehlungen sowie eine genaue Begründung dazu. Die Entscheidung des Kunden sowie dessen Beweggründe dafür müssen in der Annahmeerklärung (Empfehlungen des Beraters angenommen oder nicht?) ebenfalls Bestandteil des Beratungsprotokolls sein.

Hintergründe zum Einstieg in die private Krankenversicherung

Beamtin

Versicherungsnehmer interessieren sich für die private Krankenversicherung (PKV), weil sie sich einen hochwertigen Krankenversicherungsschutz wünschen.

Insbesondere für Beamte, aber auch für Selbständige und Freiberufler kann die Absicherung bei einem privaten Anbieter tatsächlich die bessere Alternative sein. Doch sich zwischen den zahlreichen Tarifangeboten und Anbietern zu entscheiden und die auf den persönlichen Bedarf am besten zugeschnittene Police herauszufiltern ist alles andere als einfach. Eine unabhängige Beratung und ein Tarifvergleich durch kompetente Experten kann aber dabei helfen.

Personen, die noch freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und mit der PKV liebäugeln, sollten genau abwägen, welches System für sie tatsächlich die meisten Vorteile bereithält. Denn die Entscheidung für die PKV ist meist eine Entscheidung fürs Leben. Für unabhängige Berater oder Versicherungsvermittler sollten in jedem Fall die Bedürfnisse der Antragsteller im Mittelpunkt stehen. Vorsicht ist daher stets vor unseriösen Maklern geboten.

Eine gesellschaftsunabhängige und faire Beratung kann aber nicht nur Neukunden bei der Suche nach der passenden Police behilflich sein, Experten beraten auch Bestandskunden und geben Tipps und Hilfestellungen zur Optimierung der Gesundheitsvorsorge. Der PKV-Vergleich kann sich dabei sowohl auf die Krankenvollversicherung als auch auf das Zusatzversicherungsgeschäft beziehen.

InformationExperten zur privaten Krankenversicherung lassen sich in unterschiedliche Gruppen einteilen:

Versicherungsmakler oder auch Broker sind Vermittler von Policen ohne vertragliche oder sonstige Bindungen an einen PKV-Anbieter. Als sogenannte “treuhänderähnliche Sachverwalter” vermitteln sie meist zwischen der Versicherungsgesellschaft auf der einen und dem Versicherungsnehmer auf der anderen Seite. Rechte und Pflichten seiner Tätigkeit werden stets durch einen Maklervertrag bestimmt.
Versicherungsvertreter stellen eine besondere Form des Handelsvertreters dar. Sie agieren als Vermittler von Versicherungsverträgen im Auftrag einer Gesellschaft (Einzelvertreter, Ausschließlichkeitsvertreter) oder mehrerer Gesellschaften (Mehrfachvertreter). Mehrfachvertreter können demnach verschiedene Produkte mehrerer Anbieter vermittlern, sofern diese nicht miteinander in Konkurrenz stehen.
Unabhängiger Berater in Versicherungsfragen, der auf Honorarbasis tätig wird. Versicherungsberater arbeiten allein im Auftrag des Kunden, der ein Honorar zahlt, unabhängig davon, ob ein Versicherungsvertrag abgeschlossen wurde.