Mehr als 5 Millionen Besucher im Jahr informieren sich beim 1A Verbraucherportal
Home » BU Studenten: Aktueller Test zeigt beste Versicherungen

BU Studenten: Aktueller Test zeigt beste Versicherungen

Testsieger: Den suchen alle, die eine Berufs­unfähigkeits­versicherung abschließen wollen – und wir haben die heutigen premium-Tarife auf ihre Eignung dazu getestet. Hinsichtlich der Bedingungsqualität liegen die Alte Leipziger, der HDI und die Basler vorne – gefolgt von zehn weiteren Versicherern mit einer sehr guten Bewertung.

Beim Blick auf den Beitrag fielen vor allem die Community Life, die Dialog und die Basler mit sehr günstigen Beiträgen auf – letztere gehört neben der Continentale und der Condor auch zu den Gesellschaften, die mit vergünstigten Einsteigertarifen um Studenten wirbt, die für den Schutz so wenig wie möglich bezahlen wollen, die aber trotzdem einen Top-Schutz wünschen.

Das sind die Top-Berufsunfähigkeitsversicherungen
für Studenten

Wir haben beim Test verschiedene Schwerpunkte gesetzt – aber wir wollten vor allem auch wissen: Wer bietet die beste Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten. Im Fokus dabei vor allem die Qualität der Versicherungsbedingungen, aber auch das Beitragsniveau und die Finanzstärke der jeweiligen Versicherungsgesellschaften. Insgesamt haben dabei 13 Versicherer mit der Bestnote „sehr gut“ abgeschnitten, die Top-Anbieter sind …

Alte Leipziger (Note 1,0), die die besten Bedingungen für Studenten anbietet und die höchste Rente versichert.

Basler (Note 1.0), die neben dem exzellenten Bedingungs­werk auch eine vereinfachte Gesund­heits­prüfung für junge Menschen anbietet.

Siegel Test HDI Berufsunfähigkeitsversicherung

HDI (Note 1,1,) die bei den Top-Bedingungen sogar auf die konkrete Verweisung bei der Erstprüfung verzichtet.

Diese drei BU-Versicherer zählen von allen bewerteten Tarife zu den Anbietern, die wir allen Studenten für den wichtigen Invaliditätsschutz rundweg empfehlen können. Alle anderen Kriterien:

BU für Studenten – warum sind Top-Versicherungs­bedingungen so wichtig?

Studenten schließen den BU-Schutz oft im Alter von 20 bis 25 Jahren ab – die Verträge laufen dann meist bis zum Rentenbeginn und damit fast fünf Jahrzehnte. Sie sollten deshalb einiges „mitmachen“: Gehaltssteigerungen genauso wie eine zweite Karriere, Finanzprobleme genauso wie alle Besonderheiten des späteren Berufes. Und sie müssen in der Lage sein, im Ernstfall für mehrere Jahrzehnte Ihre finanzielle Versorgung sicherzustellen. Leisten können das nur Top-Tarife, die detaillierte Leistungsversprechen geben und flexibel bleiben. Deshalb testen wir zum Beispiel …

  • Nachversicherungsgarantien, damit die versicherte Rente mit dem steigenden Wohlstand Schritt hält.
  • Verzicht auf abstrakte Verweisung, damit Sie bei einer Berufsunfähigkeit nicht auf einen anderen, weniger qualifizierten Job ausweichen müssen.
  • Ihre Stellung als Student: Studierfähigkeit und angestrebter Beruf sollten ausdrücklich versichert sein.
  • Verzicht auf zeitlich befristete Anerkenntnisse, damit Sie sich im Falle einer Krankheit auf Ihre Genesung konzentrieren können.

Der Preis ist heiß bei diesen Berufsunfähigkeitsversicherungen

EuroDer Blick von Studenten auf der Suche nach einer Berufsunfähigkeitsversicherung geht nicht nur auf die Bedingungen – die Beiträge müssen günstig und dauerhaft bezahlbar sein. Und die Top-Versicherer mit den besten Bedingungen sind natürlich nicht zwangsläufig die günstigsten. Wir haben deshalb das Beitragsniveau der BU-Versicherer anhand von „Muster-Studenten“ untersucht.

Das sind die Versicherer, die besonders günstigen Schutz anbieten:

Community Life: Im Tarif Job bietet der kleine Versicherer einen Festpreis für die gesamte Laufzeit und erhält für seine Prämien die Top-Note 1,0 – das Bedingungswerk ist ebenfalls gut mit der Note 1,7.

Basler: Im Tarif BP bietet die Basler nicht nur exzellenten Schutz als einer der Testsieger (siehe oben), sondern auch ein Beitragsniveau, das mit 1,0 ebenfalls exzellent bewertet ist.

Dialog: Und auch der Ableger der Generali bietet mit der SBU Professionell eine äußerst günstige Berufsunfähigkeitsversicherung mit der Beitrags-Note 1,0 und einem Bedingungswerk, das wir im guten Bereich (Note 1,8) ansiedeln.

Sie bestimmen die Höhe des Beitrages mit

Wie viel Sie tatsächlich für Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung zahlen, hängt – auch – davon ab, wie viel Rente Sie versichern. Standardmäßig wird bei den meisten Studenten heute eine anfängliche Rente von 1.000 Euro versichert, die dann über die Nachversicherungsgarantie und die Dynamik später nach Abschluss des Studiums angepasst werden kann. Wer aber im Studium bereits eine Familie zu versorgen oder andere lasten zu schultern hat, für den kann eine höhere Rente durchaus sinnvoll sein. Absichern können Sie bei der Alte Leipziger bis zu 2.000 Euro Rente als Student – bei anderen Versicherern sind bis zu 1.500 Euro Rente möglich für Studenten:

0
ist Standard als anfängliche Rente
0
HDI, Basler, Volkswohl Bund, LV 1871, Continentale
0
Alte Leipziger bietet sehr hohe Rente

Geht es noch ein bisschen billiger?

BeitraegeWer als Student mit schmalem Budget eine Frage auf diese Antwort sucht, der wird bei den Einsteiger- oder Startertarifen fündig, die einige Versicherer bieten. Die Idee dahinter: In den ersten Vertragsjahren wird der Beitrag für junge Menschen deutlich reduziert – dafür steigt er dann nach Ende der Startphase an und liegt etwas über dem regulären Tarif. Unter anderem bieten diese Tarife solche Optionen:

Continentale: Im Tarif Premium BU Start bekommen Sie in den ersten Vertragsjahren bis zu 50 Prozent Rabatt – und dennoch exzellente Bedingungen, die mit der Note 1,3 bewertet wurden.

Condor: Studenten können mit dem Tarif C 81 Comfort in den ersten Jahren bis zu 56 Prozent sparen – und das wie bei der Continentale mit sehr guten Bedingungen.

Basler: 55 Prozent Ersparnis und ein exzellentes Bedingungswerk mit der Note 1,1 bietet die Basler im Tarif BPS den Studenten.

Wir haben zudem darauf geachtet, dass Sie nicht mit zu hohen Mehrkosten belastet werden, wenn Sie im Studium günstige Beiträge nutzen möchten. Alle genannten Anbieter verlangen – gerechnet auf die Gesamtkosten des Schutzes – gerade einmal 1,3 bis 2,56 Prozent mehr Beiträge für den Einsteigertarif. Ein akzeptabler Preis für günstigste Beiträge im Studium.

Ich bin Student – ich brauch doch keine Berufsunfähigkeitsversicherung!

Viele Studenten können sich nicht vorstellen, dass es im Leben eine gesund­heitliche Einschränkung geben kann, die ihnen die Möglichkeit nimmt, ihr Studium fortzusetzen. Tatsache aber ist: Ein schwerer Unfall kann Ihnen die Möglichkeit nehmen, jemals als Arzt zu praktizieren. Und ein schweres psy­chisches Leiden kann Ihnen die Chance nehmen, jemals vor Gericht als Anwalt aufzutreten. Alles ist möglich – das gilt leider auch im Negativen, wenn die Gesundheit nicht mehr mitspielt. Und selbst, wenn Sie ihr Studium abschließen, kann das Schicksal im Berufsleben erbarmungslos zuschlagen: Ein kleiner Unfall kann Sie in den Rollstuhl zwingen und Ihre Karriere als Architekt sofort von einem auf den anderen Tag beenden.

TippGut zu wissen: Vor allem im Studium, aber auch später im Erwerbsleben haben Sie ohne private Absicherung kaum finanzielle Unterstützung, wenn die Gesundheit Sie im Stich lässt. Auch deshalb brauchen Sie bereits im Studium eine BU! Und selbst wenn im Erwerbsleben die Deutsche Rentenversicherung die sogenannte Erwerbsminderungsrente auszahlt: Die liegt im Schnitt bei einigen hundert Euro. Kaum genug, um davon wirklich finanziell abgesichert zu leben!

Oliver Mest

Als gelernter Jurist und Versicherungsmakler ist die direkte Kundenberatung das Geschäft von Oliver Mest. Als Fachautor für Steuer- und Versicherungsthemen vermittelt er kompaktes Wissen auch ohne persönliche Beratung für jede Zielgruppe passgenau und leicht verständlich.

Alle Beiträge anzeigen

By | 2017-03-17T16:11:20+00:00 30. Januar 2017|Versicherung|