Krankenkassentest 2017: Bewertungen und Testsieger

Die gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland hat seit 2009 einen einheitlichen Grund-Beitrag, das heißt, alle gesetzlich Versicherten zahlen den gleichen Prozentsatz, egal bei welcher Krankenkasse sie versichert sind. Hinzu kommt ein von den Kassen festgelegter Zusatzbeitrag. Dieser wird individuell von jeder Krankenkasse bestimmt.

Frau testet Versicherungen

Seit 2015 gibt es zusätzlich den einkommenabhängigen Zusatzbeitrag, der insgesamt unterschiedliche Beiträge bei den Krankenkassen zur Folge hat. Viele Menschen in Deutschland sind pflichtversichert und haben nicht die Wahl, in die private Krankenversicherung zu wechseln.

Dennoch lassen sich auch in der GKV große Unterschiede feststellen: Die Leistungen vieler Versicherer liegen über den gesetzlichen Mindeststandards.

Günstigste Krankenkasse in Ihrer Region finden:

 

Aktuelle Krankenkassen-Tests im Überblick

Die Kassen unterziehen sich regelmäßig verschiedenen Tests, Überprüfungen und Rankings, die es den Versicherten erleichtern sollen, individuell die beste Krankenversicherung ausfindig zu machen. Das Leistungsspektrum kann beispielsweise Zuschüsse für die professionelle Zahnreinigung oder alternative Heilmittel umfassen.

Nachdem der Zusatzbeitrag derzeit bei fast allen gesetzlichen Krankenkassen erhoben wird, lohnt es sich besonders die Leistungen der Krankenkassen zu vergleichen und dabei eventuell auch noch Geld zu sparen.

DFSI Rating 2015/2016

ChecklisteDas „Deutsche Finanz-Service Institut“ bewertete die Unternehmensqalität von 29 gesetzlichen Versicherern. Die Unternehmensqualität setzt sich bei DFSI aus den Kategorien Leistung, Kundenservice und Finanzkraft zusammen.

Bei den Leistungen fanden unter anderem Bonus-Programme und Wahltarife Berücksichtigung, für den Kundenservice zählten Kriterien wie Geschäftsstellennetz und Serviceangebot. Die Finanzkraft wird unter anderem über die Parameter Liquidität, Vermögen und Mitgliederentwicklung bestimmt.

Beste Krankenkassen im DFSI Ranking

Krankenkasse Rating Note
TK Techniker Krankenkasse AA+ 1,2
HEK Hanseatische Krankenkasse AA+ 1,5
AOK Baden-Württemberg AA+ 1,5
SBK AA 1,6
AOK PLUS AA 1,6

Quelle: DFSI Stand: 11/2015

Focus Money: Krankenkassen im Test 2016

Platzierung Krankenkasse Punkte
1 TK Techniker Krankenkasse 185,1
2 HEK Hanseatische Krankenkasse 175,3
3 IKK Südwest 165,0
4 IKK Brandenburg und Berlin 163,0
5 DAK – Gesundheit 158,4

Stand: 06/2016

InformationBei der Untersuchung, die Focus Money gemeinsam mit dem DFSI durchführte, wurden sowohl bundesweit geöffnete als auch regionale Kassen geprüft. Von den bundesweit agierenden Krankenkassen konnte sich erneut die Techniker Krankenkasse durchsetzen, gefolgt von der HEK Hanseatische Krankenkasse und der DAK Gesundheit. Bei den Direktkassen setzte sich ebenfalls der Vorjahressieger an die Spitze: die Securvita. Unter den nur regional geöffneten Kassen setze sich die IKK Südwest durch.

Guter Rat 2016: Bei diesen Kassen können Versicherte Geld sparen

14,6

Sockelbeitrag

In ihrer Juni Ausgabe 2016 befasst sich das Magazin Guter Rat mit den aktuellen Leistungen und Krankenkassenbeiträgen, die nun aus einem Sockelbetrag von nur noch 14,6 Prozent und möglichen Zusatzbeiträgen bestehen. Die einzige Krankenkasse ohne Zusatzbeitrag wurde im Test nicht berücksichtigt, da diese zu wenig Extraleistungen anbietet. Dennoch können Versicherte sich bereits einen Überblick verschaffen, bei welcher Kasse 2016 Sparpotential vorliegt.

Die günstigsten Krankenkassen 2016 im Preis-Leistungs-Verhältnis sind BKK Scheufelen, AOK Plus, Securvita, BIG direkt gesund und HEK. Testsieger wurde die bundesweit geöffnete BKK Gildemeister Seidensticker mit einem Zusatzbeitrag von 1,2 % und sehr guten Leistungen.

kalkulation

In einem aktuellen Test des Magazins Guter Rat wurde das Bonusprogramm verschiedener gesetzlicher Krankenversicherungen untersucht. Einige der getesteten Kassen zahlen bereits nach drei Maßnahmen pro Jahr die höchstmögliche Prämie.

bundesweite Kassen aus Guter Rat 06/2016 im Auszug

Guter Rat Maximalbeiträge

Anbieter mit maximaler Erstattung
(Einzelheiten und Testkriterien sind den jeweiligen Tests zu entnehmen)

Zusatzinformationen zu Krankenkassen-Tests

Mit Gesetzesänderungen können sich auch die Kriterien für die Wahl der richtigen Krankenkasse ändern. So haben 2014 noch Prämienzahlungen Versicherte gelockt, die es 2015 und 2016 gar nicht mehr gibt. Stattdessen gibt es derzeit den einkommensabhängigen Zusatzbeitrag, der bei verschiedenen Krankenkassen zu unterschiedlichen Prozentsätzen erhoben wird und der je nach Finanzlage der Krankenkasse angepasst werden kann. Ein regelmäßiger Blick auf aktuelle Tests kann helfen, den Überblick zu behalten.

  • Welche Zusatzleistungen sind mir wichtig?
  • Bietet meine Wunschkasse diese an?
  • Wahltarife: Wer sich hierfür entscheidet, bindet sich für einen gewisse Zeit an die entsprechende Krankenkasse.
  • Hat meine Wunschkasse ein Bonusprogramm?
  • Gibt es eine Prämienzahlung?
  • Wie hoch ist der Zusatzbeitrag?
  • Wie dicht ist das Geschäftsstellennetz?

Ausführliche Wechsel-Checkliste

Gesetzliche Krankenkasse – Testsieger der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest ist eine der bekanntesten Institutionen, wenn es darum geht diverse Haushaltswaren, Versicherungen, Kosmetik und vieles mehr zu testen. Viele Verbraucher vertrauen deshalb besonders auf die ausführlichen Testberichte. In ihrem Magazin Finanztest 09/2016 wurden 77 gesetzliche Krankenkassen in den folgenden Bereichen getestet:

  • Service
  • professionelle Zahnreinigung
  • Krankenkassen für Familien
  • Gesundheitskurse
  • Vorsorge und Früherkennung
  • alternative Behandlungen

Die beste Serviceleistung zum günstigen Preis

Wer viel Wert auf Service legt, möchte eine medizinische Hotline rund um die Uhr erreichen, Hilfe bei einem Facharzttermin oder eine zweite Meinung erhalten. Die Beratung zu Hause können leider nicht alle Krankenkassen gewährleisten, da einige nur regional geöffnet sind. Die folgenden Krankenkassen bieten diese und weitere Serviceleistungen für einen verhältnismäßig geringen Zusatzbeitrag an:

Zusatzbeitrag Krankenkasse
0,59 % hkk Krankenkasse
0,60 % IKK gesund plus
0,70 % BKK Freudenberg
0,90 % AOK Nordost
1,0 % Techniker Krankenkasse
1,0 % HEK

Professionelle Zahnreinigung beim Wunschzahnarzt

ZahnzusatzEine der beliebtesten Leistungen der Versicherten ist die professionelle Zahnreinigung (PZR), diese wird sehr häufig vom Zahnarzt empfohlen, aber nicht von allen Krankenkassen übernommen. Bei einigen Versicherern ist es möglich, bei einem festgelegten Zahnarzt ein- bis zweimal im Jahr die PZR kostenlos zu bekommen, viele zahlen jedoch nur einen Zuschuss, der je nach Kasse deutlich variieren kann.

Zuschüsse für professionelle Zahnreinigung

Krankenkasse Zuschuss (€/Jahr)
AOK Niedersachsen 250 ²
Metzinger BKK 120 ¹³
Bertelsmann BKK 100
BKK Melitta Plus 85 ¹
BKK Scheufelen 75 ¹
Bergische KK 70
BKK Akzo Nobel Bayern 60
DAK-Gesundheit 60
TBK Thüringer BKK 60

1) ab 18 Jahren 2) Zwei Behandlungen/Jahr 3) nur bis 31. Dez 2016

Zuschuss für Gesundheitskurse

Yoga

Um den Körper in Schwung zu halten, gehen viele Versicherte gerne zum Yoga, zur Wassergymnastik, Rückenschule oder lernen sich gesund zu ernähren. Um die Mitglieder für eine gesunde Lebensweise zu belohnen, bezuschussen die Krankenkassen die Teilnahme an Gesundheitskursen. Den höchsten Beitrag gewährt, laut Stiftung Warentest (Finanztest 09/2016), die Actimonda Krankenkasse mit max. 600 € im Jahr für je 300 € pro Kurs, gefolgt von der HEK und BKK Wirtschaft & Finanzen mit 500 € im Jahr.

Die beste Krankenkasse für Vorsorge und Früherkennung

Diese Krankenkassen bieten laut Stiftung Warentest (Finanztest 09/2016) die besten Leistungen zur Vorsorge von Haut-, Brust- und Darmkrebs:

BKK Akzo Nobel

BKK 

Heimat Krankenkasse

IKK Südwest

BKK Dürkopp Adler

HEK

BKK Wirtschaft & Finanzen

Viactiv Krankenkasse

Bergische Krankenkasse

Bertelsmann BKK

BKK Gildemeister Seidensticker

Viactiv Krankenkasse

Homöopathie, Anthroposophie und Osteopathie

Die alternativen Behandlungen und Arzneimittel werden von Jahr zu Jahr immer beliebter, kein Wunder, dass die Krankenkassen auch in diesem Bereich nachziehen und den Trend in ihren Extra­leis­tungen aufnehmen. Die Homöopathie ist eine Reiz- und Regulationstherapie, welche die körper­eigenen Abwehrkräfte anregen und bei der Heilung des Körpers unterstützen soll.

HomoeopathieDie Wirkung dieser alternativen Heilmethoden ist jedoch bis heute umstritten. Während sich die Homöopathie und Anthro­poso­phie mit natur­basierten Arzneimitteln und teilweise auch mit Massagen beschäftigt, bietet die Osteopathie eine sanfte Behandlung für Schmerzpatienten.

Die Versicherer erstatten meistens nur einen festgelegten Betrag, der je nach Krankenkasse unterschiedlich hoch ausfällt. Zu den besten Anbietern zählen laut Finanztest 09/2016 unter anderem die BKK Provita, BKK VBU und Vereinigte BKK. Diese zahlen z.B. für osteopathische Behandlungen zwischen 240 € und 500 € im Jahr.

gymnastik

Komplette Leistungen *ohne alternative Arzneimittel
BKK VBU IKK Brandenburg und Berlin
BKK Provita SBK
Vereinigte BKK Securvita BKK

Finanztest 09/2016: Leistungen für Eltern, Kinder und Schwangere unter der Lupe

0
Krankenkassen im Test

Insgesamt nahm Finanztest die Leistungen von den 77 größten Krankenkassen (97 % aller Mitglieder sind dort versichert)  unter die Lupe. Dabei wurde beispielsweise untersucht, ob freiwillige Zuschüsse zu Haushaltshilfen, Früh­erkennungs­untersuchungen (U10, U11 und J2), alternativen Arzneimitteln oder Extras in der Schwangerschaft gewährt werden.

Die BKK Gildemeister Seidensticker zahlt demnach beispielsweise bis zu 250 € für die Hebammenrufbereitschaft und übernimmt die Kosten für die U10, U11 und J2, sowie die Meningokokken-B-Impfung. In der Schwangerschaft bietet die DAK Gesundheit laut dem Test Zuschüsse für die Kosten der Hebamme, ein spezielles Versorgungskonzept „Willkommen Baby“ und teilweise zusätzliche Untersuchungen an. Sollten Sie dann eine Haushaltshilfe benötigen steht Ihnen auch diese für Kinder bis 12 Jahre zur Verfügung.

Focus Money 2016: Die besten Kassen für verschiedene Bedürfnisse

EuroDas Magazin Focus Money bewertete 2016 verschiedene Krankenkassen in unterschiedlichen Kategorien. Dabei konnte vor allem die Techniker Krankenkasse überzeugen.

Top 5 Krankenkassen mit hervorragender Leistung in der zahnmedizinischen Versorgung

  • BKK VDN
  • BKK Verbund Plus
  • energie-BKK
  • HEK
  • IKK Brandenburg und Berlin

Diese Krankenkassen bieten hervorragenden Service

  • AOK (Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen, Nordost, Nordwest, Plus, Rheinland-Pfalz/Saarland, Rheinland/Hamburg)
  • Barmer GEK
  • DAK-Gesundheit
  • IKK Südwest
  • SBK
  • Techniker Krankenkasse

Die drei Krankenkassen mit den besten Bonusprogrammen

  • DAK Gesundheit
  • Die Schwenninger Krankenkasse
  • IKK Brandenburg und Berlin

Die drei besten Krankenkassen im Bereich Alternativmedizin

  • Bergische Krankenkasse
  • HEK
  • Securvita Krankenkasse

Studie 2016: ServiceValue GmbH untersucht Servicequalität

ServiceDie ServiceValue GmbH überprüfte im Februar und März anhand von Kundenäußerungen die Servicequalität von den 30 größten Krankenkassen. Welchen Service bieten die Krankenkassen ihren Versicherten? Mit Hilfe von Online-Befragung der jeweiligen Krankenkassemitglieder wurde die Qualität u.a. in den Bereichen Kundenservice, Erreichbarkeit, Preis-Leistungsverhältnis und Bonus -Programm bewertet. Besonders hervorheben konnte sich in dem Test die Audi BKK und mit sehr guten Ergebnissen.

Studie 2016: Auszug aus den Testergebnissen

Krankenkasse Testsieger im Bereich
Audi BKK Gesamturteil Kundenservice
AOK Plus Erreichbarkeit
IKK Classic Wahltarife
Techniker Krankenkasse Preis-Leistungs-Verhältnis
Audi BKK Bonus-Programm
Knappschaft indiv. Gesundheitsförderung Leistungserweiterungen
Siemens-BKK Service-Zusatzleistungen

Focus Money 06/2016

Der 10. große Krankenkassentest in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Finanz-Service Institut (DFSI) ergab im Juni 2016, dass die Techniker Krankenkasse unter den 73 regionalen und bundesweiten Krankenkassen Deutschlands die beste ist. Sie konnte zum 10. Mal in Folge zum Testsieger ernannt werden. Auf den Plätzen zwei und drei lagen HEK und IKK Südwest.