Waschanlage: Auf Sicherheit und Sauberkeit achten

Besonders Halter von Neuwagen fürchten Lackschäden, wenn sie ihr Auto in einer Waschstraße waschen lassen. Auch haben viele Bedenken, dass die Anlagen nicht gründlich genug reinigen. Ein Waschanlagen-Test des ADAC hat ergeben, dass Waschstraßen besser reinigen als Portalanlagen, die meist als SB Waschanlage ausgelegt sind. Bessere Ergebnisse sind zudem zu erwarten, wenn das Auto zunächst von Hand vorgereinigt wird. Ein Gütesiegel bürgt für die Sicherheit der Anlagen.


SB-Waschanlage oder automatische Autowaschanlage?

  • Für die SB-Waschanlage spricht der günstige Preis. Gegen die Selbstbedienung spricht die meist deutlich schlechtere Qualität. Da kein Fachpersonal für die Vorreinigung sorgt, müssen Sie sich selbst darum kümmern. Dies scheitert in der Praxis oft am fehlenden Material. Bei den meisten SB Waschanlagen existiert keine Möglichkeit das Auto von Hand vorzureinigen. Da sich niemand um den Betrieb kümmert, wissen Sie auch nicht, welcher Schmutz durch andere Autos in die Anlage getragen wurde.

Tipps zur Auswahl einer Waschstraße

  • Wählen Sie eine Autowaschanlage, bei der sich Personal um die Fahrzeuge kümmert.
  • Achten Sie auf das VDA Siegel.
  • Betrachten Sie sich die Anlage von außen. Achten Sie auf Sauberkeit der Anlage.
  • Nehmen Sie sich die Zeit das Personal bei der Vorbereitung zu beobachten. Arbeitet es gründlich?
  • Schauen Sie sich die Fahrzeuge an, die dort gewaschen wurden. Sind diese sauber und trocken?

Waschanlage

Nur saubere Autowaschanlagen liefern saubere Ergebnisse

Ein Waschanlagen Test kann nur eine momentane Situation beurteilen. Wenn Sie auf der Suche nach einer guten Anlage sind, bei der Ihr Auto nach der Wäsche blitzt, müssen Sie sich auf Ihre eigenes Urteilsvermögen verlassen. Eine gute Waschanlage macht schon von außen einen sauberen und gepflegten Eindruck. Ohne Vorwäsche lässt sich grober Schmutz nicht nur schlecht in der Waschstraße entfernen, er stellt auch eine Gefahr für den Lack dar. Sand und Steine können in die Bürsten oder Stoffstreifen geraten und den Lack zerkratzen. Eine spezielle Lackpflege können Sie auch selbst durchführen. Achten Sie in der Waschanlage darauf, ob es engagiertes Personal gibt, das mit Hochdruckreiniger und Bürste alle Autofelgen und Holme säubert, sowie das gesamte Fahrzeug mit Reinigungslösung einsprüht. Schauen Sie sich auch die Fahrzeuge an, welche die Waschanlage verlassen. Sehen diese so aus, wie Sie sich ein sauberes Auto vorstellen?

Sicherheit einer Waschstraße

Einige Waschanlagen tragen das VDA Gütesiegel. Dieses bekommt eine Autowaschanlage nur, wenn sie bestimmte technische Voraussetzungen erfüllt. Es gibt im Hinblick auf die Sauberkeit sowohl gute als auch schlechte Anlagen, die das Siegel tragen. Dieser Umstand ist nicht verwunderlich, da die VDA Richtlinien Standards vorschreiben, die der Sicherheit vor Schäden dienen. Zu den Kriterien für das Siegel gehören zum Beispiel der Grad der mechanischen Belastung durch die Bürsten oder dass die verwendete Reinigungschemiie nicht zu Schäden an Metallteilen führt. Wenn Sie Wert auf die Sicherheit der Wäsche legen, sollten Sie also eine Anlage wählen, die das Gütesiegel trägt.