Das sind die besten Apps rund um das Auto

Apps

Bußgeld für Handybenutzung am Steuer im Ausland

LandBußgeld in Euro
Dänemark200
Frankreichab 135
Griechenland100
Italienab 160
Niederlande230
Österreichab 50
Polenab 50
Schweiz85
Spanienab 200
Türkeiab 25

Quelle: ADAC e.V. Stand: 05/2014

Das Autofahren beinhaltet heutzutage nicht mehr nur die Fahrt von A nach B. Mittlerweile gilt es viele Dinge zu beachten, wenn man auf den Straßen unterwegs ist. Wo gibt es das günstigste Benzin? Wie umfahre ich den Stau? Und wo wartet der nächste Blitzer auf mich? Dank Smartphone und Apps wird vielen Autofahrern das Leben erleichtert, wenn man denn weiß, wie sie richtig eingesetzt werden können und dürfen. Auf unseren Seiten informieren wir darüber, wann und wie das Smartphone im Auto genutzt werden darf, worauf als Autofahrer geachtet werden sollte und welche Verbote es gibt.


Denn schlaue Apps machen aus unseren Smartphones Helfer für fast alle Lebenslagen, und das sogar oft gratis.“

AutoBild

Die Mini-Programme für Smartphones und Tablets liegen zu Hunderttausenden in den Stores von Apple und Google. “

ComputerBild

Handynutzung am Steuer ist nicht erlaubt

Bei der Bedienung eines Handys während der Autofahrt ist die Ablenkungsgefahr hoch und die Gefahr für sich und andere Verkehrsteilnehmer ist hoch. Aus diesem Grund gibt es seit 2004 ein Handyverbot für Autofahrer und es ist eine Strafe nach dem Bußgeldkatalog vorgesehen. Seit der Bußgeldreform vom 1. Mai 2014 wird die Benutzung eines Telefons im Auto, bei laufendem Motor, mit 60€ Strafe und einem Punkt beim Flensburger Kraftfahrt-Bundesamt geahndet.

Darüber hinaus regelt die Straßenverkehrsordnung klar, dass das Handy im Auto nicht genutzt werden darf, wenn es für Bedienung in die Hand genommen werden muss. Zum Telefonieren muss eine Freisprechanlage oder ein Headset benutzt werden, welches nur ein Ohr in Anspruch nehmen darf. Im Paragrafen 23 der Straßenverkehrsordnung heißt es im Artikel 1a: “Wer ein Fahrzeug führt, darf ein Mobil- oder Autotelefon nicht benutzen, wenn hierfür das Mobiltelefon oder der Hörer des Autotelefons aufgenommen oder gehalten werden muss. Dies gilt nicht, wenn das Fahrzeug steht und bei Kraftfahrzeugen der Motor ausgeschaltet ist.”

Handy am Steuer

Auch andere Handyfunktionen während der Fahrt verboten

Möchte man sein Smartphone als Navigationsgerät benutzen, so müssen alle benötigten Eingaben vor Fahrtantritt und bei ausgeschaltetem Motor erfolgen. Während der Fahrt muss das Handy dann in einer Halterung stecken und darf nicht in die Hand genommen werden. Die Bedienung eines Smartphones ist zwar prinzipiell nicht verboten, sollte es aber infolge der Benutzung zu einem Unfall kommen, handelt man grob fahrlässig und muss eventuell für den vollen Schaden aufkommen. Dies gilt auch, wenn der Grund für die Ablenkung ein Blick auf den Bildschirm war.

Verbote am Steuer zusammengefasst

  • Telefonieren ohne Freisprechanlage
  • SMS schreiben oder lesen
  • Wegen Anrufen, Uhrzeit, etc. auf das Display schauen
  • bei laufendem Motor ein Handy/Smartphone in der Hand halten

Anzahl der Verstöße gegen
das Handyverbot

Die Zahl der Verstöße gegen das Handy-Verbot am Steuer steigen in Deutschland fast jährlich an. Gab es 2005 noch 233.000 Verstöße und 2007 392.000, so stieg die Zahl 2011 auf 450.000 Verstöße in der Bundesrepublik. Vermutlich wollen immer weniger Menschen auch während der Autofahrt auf das Smartphone verzichten.