BKK Dürkopp Adler

Die Betriebskrankenkasse BKK Dürkopp Adler gehört den gesetzlichen Krankenkassen an und ist eine rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts. Die Wurzeln der BKK Dürkopp Adler gehen auf den 1. Juli 1990 zurück. An diesem Tag fand eine Fusion mit der Betriebskrankenkasse Dürkoppwerke GmbHund mit der Kochs Adler AG statt. Aus der Vereinigung ging die heutige BKK Dürkopp Adler hervor. 

Daten und Fakten

Das Unternehmen  betreut heute rund 23.000 Versicherte und hat seinen Hauptsitz in Bielefeld. Trotz seiner 130-jährigen Tradition öffnet sich die Krankenkasse immer wieder den modernen Gegebenheiten und entwickelte beispielsweise ein Bonusprogramm, dass 2012 von einem renommierten WIrtschaftsmagazin als bestes Prämienprogramm ausgezeichnet wurde.

Krankenkassenbeiträge jetzt vergleichen

Adresse und Kontakt

BKK Dürkopp Adler

Telefon: 0521 / 260 770

Telefax: 0521 / 260 773 9

Potsdamer Straße 190, 33719 Bielefeld

www.bkk-duerkopp-adler.de

Leistungen und beliebte Tarife

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der BKK Dürkopp Adler haben ihren Versicherten ein umfassendes Leistungsangebot zusammengestellt. Die gesetzlich vorgesehenen Leistungen sollen zur Verhütung, Früherkennung und Behandlung von Krankheiten sowie zur Empfängnisverhütung dienen.Die Versicherten haben Anspruch auf medizinische Rehabilitation sowie auf ergänzende Leistungen, die notwendig sind, um eine Behinderung oder Pflegebedürftigkeit abzuwenden. Zu den weiteren Leistungen gehören zum Beispiel die Unterstützung während der Schwangerschaft und Mutterschaft, Arznei- und Verbandsmittel, Ausland und Versicherungsschutz, Fahr- und Transportkosten bei notwendigen Behandlungen, Impfungen, Homöopathie, Krankengeld, Kuren, Kieferorthopädie sowie Psychotherapien und Wellness- Aufenthalte.Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der BKK Dürkopp Adler bieten Zusatzangebote unter dem Namen BKK Extra Plus an. Diese beinhalten sechs Module zur Ergänzung des Versicherungsschutzes der Betriebskrankenkasse, welche individuell kombinierbar sind. Es wird auf ein Aufnahmehöchstalter und Wartezeiten verzichtet. Aus den sechs Modulen kann zwischen Sehhilfen, Zahnersatz, Auslandsschutz oder Naturheilverfahren, zusätzlichen Vorsorgeuntersuchungen und Heil- und Hilfsmittel gewählt werden. Ebenso besteht die Möglichkeit zwischen einer besseren Unterbringung, der Absicherung vor Verdienstausfall oder Urlaubsreisen im Ausland zu wählen. Über den Leistungsservice hinaus werden Broschüren bereit gestellt, die man bestellen kann.