AOK Rheinland-Pfalz/Saarland

Nach einer überraschend gescheiterten Dreierfusion mit der IKK Südwest ist die „AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse“ aus den Ortskrankenkassen des Saarlandes und von Rheinland-Pfalz hervorgegangen. Die neue Krankenkasse ist seit dem 1. März. 2012 für den Gesundheitsschutz von knapp 1,2 Millionen Versicherten zuständig und zählt damit zu den 15 größten Krankenkassen in Deutschland.

Daten und Fakten

Der Hauptsitz der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland wird weiterhin in Eisenberg vorzufinden sein, so wie bereits bei der AOK Rheinland-Pfalz. Allerdings erhält auch die Krankenkasse im Saarland eine eigene Landesdirektion, in der sie eigenständig die Rechte und Verpflichtungen einer AOK wahrnehmen kann.Auch an der sehr hohen Präsenz für die Versicherten hat sich durch die Fusion nicht viel verändert. Die Krankenkasse ist für ihre Kunden weiterhin an 86 Standorten in beiden Bundesländern vertreten. Weitere kostenfreie Informations- und Beratungsmöglichkeiten finden die Versicherten außerdem an sechs Bezirksdirektionen in Rheinland-Pfalz und der Landesdirektion im Saarland.

Krankenkassenbeiträge jetzt vergleichen

Adresse und Kontakt

AOK Rheinland-Pfalz/Saarland

Telefon: 06351 / 403 710

Telefax: 0800 / 477 200 0

Virchowstraße 30, 67304 Eisenberg

https://rps.aok.de/

Leistungen und beliebte Tarife

Durch die Fusion ist aus den beiden Ortskrankenkassen eine leistungsstarke und finanzkräftige Krankenkasse entstanden. Trotz des länderübergreifenden Zusammenschlusses setzt die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland auf eine wohnortnahe Betreuung.

Bereits vor der Fusion überzeugten beide Gesundheitskassen durch gut ausgebildete Fachkräfte und eine optimale medizinische Versorgung im Krankheitsfall.Möglicherweise können dank der neu gewonnenen finanziellen Stärke Gesundheitsprogramme angeboten werden, die über die gesetzlichen Vorgaben hinaus gehen. Die AOK Rheinland-Pfalz hatte bereits mit dem Disease-Management-Programm beeindrucken können. Chronisch Erkrankte wie beispielsweise Diabetiker sind als Teilnehmer dieses Programms von allen Zuzahlungen und der Praxisgebühr befreit.Neben den gesetzlichen Pflichtleistungen bietet die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland außerdem eine Reihe von Gesundheitskursen an, die zur Vorsorge und Erhaltung der Gesundheit von den Versicherten in Anspruch genommen werden können. Die Kosten von homöopathischen Behandlungen oder Körperakupunktur werden weiterhin unter bestimmten Voraussetzungen von der Krankenkasse übernommen.Auch im Bereich der AOK-Pflegekasse Saarland gibt es gute Nachrichten für die knapp 13.000 Pflegebedürftigen. Sowohl für Heimbewohner als auch für die ambulante Pflege werden monatlich bis zu 60 Euro mehr zur Verfügung stehen.


Testsieger 2016: Die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland im Test